Das Morgen tanzt im Heute

Die Emanzipatorische Linke Niedersachsen traf am 02.04.16 sich in Bremen zur Landesmitgliederversammlung.

Auf der Tagesordnung standen neben der Neuwahl zum Landeskoordinierungskreis (LaKo) auch eine Generaldebatte zur Entwicklung der Landespartei DIE LINKE. Niedersachsen und die Aufgaben der Ema.Li.

Die anwesenden Genoss*innen aus Aurich, Hannover, Oldenburg, Osnabrück, Peine und Uelzen waren sich einig darin, das die linken Themen der Zukunft u.a. das bedingungslose Grundeinkommen, die sozialökologische Transformation der Gesellschaft (Plan B, solidarische Ökonomie etc.), Netzpolitik und der Kampf gegen Rechts (AfD, Querfront etc.)  sind. Die libertären Sozialisten berieten darüber wie man diese Themen in den kommenden Kommunalwahlkampf einbringen könnte.

Sehr positiv wurde auch die Schriftenreihe der Ema.Li Niedersachsen „Die fabelhafte Welt der Ema.Li“ aufgenommen. Bisher sind neun Ausgaben erschienen. Diese können über den LaKo gegen Portogebühr bezogen werden.

DSCI0744

Schriftenreihe der Ema.Li Niedersachsen

Zur Zeit finden die meisten Veranstaltungen der Ema.Li in Hannover statt, die Genoss*innen fanden das aber nicht als schlimm an, denn sie würden ja gut die Aktivitäten in Hannover unterrichtet. Durch den Aufbau weiterer Stammtische soll sich die Arbeit auch auf die Fläche verteilen.

Kommende Veranstaltungen sind: eine Veranstaltung mit Klaus Lederer, eine Buchvorstellung mit Katja Kipping und die Ema.Li Akademie in Hannover. Und im Juni soll es eine gemeinsame Verstaltung mit den Ema.Li Genoss*innen aus Bremen in Bremen zur Netzpolitik geben, eingeladen dazu wird der amerikanische Linke Trebor Scholz.

In den neuen LaKo wurden Jörg Erlautzki, Peter Siemens und Siegfried Seidel gewählt. Fares Rahabi wurde kooptiertes Mitglied des LaKo.

Besonderer Dank geht an die Bundestagsabgeordnete Birgit Menz für die freundliche Aufnahme in ihren Räumlichkeiten und den von ihr für uns gekochten Kaffee.

Überschattet wurde die Veranstaltung von der Nachricht, dass der ehemalige PDS Bundestagsabgeordente und Ema.Li Mitglied Rolf Köhne verstorben ist. Die Ema.Li Niedersachsen trauert mit seiner Familie.

Werbeanzeigen

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!

Sonnig, aber kalt war es als sich die LAG Emanzipatorische Linke (Ema.Li) zu ihrer dritten Mitgliederversammlung heute in Hannover traf. Aber das konnte die Genoss*innen nicht davon abhalten, gelaunt den kommenden Landesparteitag der LINKEN vorzubereiten.
Nach einer allgemeinen Diskussion über Pre-Faschismus, Mahnwachen, Friedenswinter und Antisemitismus, machten sich die Emanzipatorischen Sozialisten daran Anträge für den Parteitag zu besprechen. Heraus gekommen sind ein Ergänzungsantrag (HARTZ IV und BGE) zum Leitantrag – Eine starke LINKE in Niedersachsen -, ein Änderungsantrag und sowie vier weitere Anträge, mit dem Themen:
• Antifaschistische Positionen durchsetzen
• Referent*innenpool einrichten
• Regelmäßiger Austausch mit dem Landesverband Sachsen-Anhalt
• Wiederbelebung des „landespolitischen Ratschlages“
Ebenfalls wurden die Gastdelegierten für den Parteitag im Februar gewählt.


Mitgliederversammlung der Emanzipatorischen Linken Niedersachsen

Liebe Genossin, lieber Genosse,
hiermit möchten wir dich ganz herzlich zur

Mitgliederversammlung der Emanzipatorischen Linken Niedersachsen

einladen. Sie findet am Samstag, den 3.1.2015 ab 11 Uhr im Versammlungsraum des Büros der LINKEN Niedersachsen, Goseriede 8 in Hannover statt.

Tagesordnungsvorschlag für die Mitgliederversammlung der Emanzipatorischen Linken Niedersachsen am 3.1.2015

1. Begrüßung und Formalia (Festlegung der Sitzungsleitung, Protokollführung, Wahlkommission etc.)
2. Ggf. Vorstellungsrunde
3. Aktuelles
4. Diskussion und Beschluss über Anträge der Ema.Li-Niedersachsen an die nächste Tagung des kommenden Parteitages der LINKEN Niedersachsen
5. Diskussion über bereits vorliegenden Personalvorschläge für den kommenden neuen Landesvorstand der LINKEN Niedersachsen
6. Diskussion über ggf. bereits vorliegende Anträge anderer an die nächste Tagung des kommenden Parteitages der LINKEN Niedersachsen
7. Wahl von Delegierten der Ema.Li-Niedersachsen für den kommenden Landesparteitag der LINKEN Niedersachsen
8. Nachwahl weiblicher Mitglieder des Landeskoordinierungskreises (LAKO)
9. Behandlung weiterer Anträge
10. Termine und Verschiedenes