Stammtisch der Landesarbeitsgemeinschaft Emanzipatorische Linke(Ema.Li) in Aurich

Am Mittwoch den 21.10.2015 ab 18 Uhr sind alle Interessierten eingeladen am 1.Stammtisch der Ema.Li in Aurich im Regionalbüro Küste teilzunehmen und uns in lockerer Atmosphäre z.b drüber zu unterhalten wo und wann kann der Stammtisch am besten stattfinden, welche Themen sind interessant und vieles mehr. Dieser Stammtisch soll allen Interessierten die Möglichkeit bieten, über (emanzipatorische) Linke Politik, insbesondere auf Kommunaler und Landesebene, zu diskutieren.

Was ist die Emanzipatorische Linke? Die Präambel bietet da eine guten Überblick und Einstieg. Ein kleiner Auszug daraus:“ Die Emanzipatorische Linke (kurz: Ema.Li) organisiert sich als innerparteilicher Zusammenschluss in und bei der Partei DIE LINKE. Unter Emanzipation verstehen wir einen Lern- und Aneignungsprozess hin zur selbst bestimmten Verfügung über den eigenen Körper, über das eigene Leben und über die individuellen sowie gemeinsamen Bedingungen des Lebens und der Produktion. Der Weg zu einer demokratisch-sozialistischen Gesellschaft kann dabei nur als stetiger Lern- und Aneignungsprozess funktionieren, in dem die Menschen immer weiter lernen, in Freiheit und Gleichheit ihre Geschicke selbst in die Hand zu nehmen.“ Den ganzen Text(und vieles mehr) kann man hier nachlesen: https://emanzipatorischelinke.wordpress.com/uber-uns/ .

Für Fragen und Anregungen steht natürlich unser stellvertretender Kreisvorsitzender Jörg Erlautzki als gleichberechtigter Sprecher im Koordinierungskreis Ema.Li Niedersachsen jederzeit gerne zur Verfügung.

Advertisements

Ema.Li Niedersachsen – Hannover Stammtisch und anschließendes Konzert am 30.9.2015: MACHT KAPUTT, WAS EUCH KAPUTT MACHT!

Liebe Leute,

hiermit möchte ich daran erinnern, dass der nächste Ema.Li-Stammtisch wieder regulär (also am letzten Mittwoch im Monat) stattfindet.

Der Termin ist also nächste Woche, am Mittwoch, dem 30.9.2015, wie immer in der hannoverschen Gaststätte Augusten 1 (Augustenstraße 1) ab 17 Uhr.

Das Augusten 1 liegt direkt (hier: https://goo.gl/maps/uWRS4) hinter dem Hauptbahnhof Hannover, ist also leicht zu erreichen.

Neben der Diskussion über mögliche kommende Aktivitäten wird es auch diesmal sicher wieder um alles gehen, was uns sonst noch so einfällt. Genug zu diskutieren gibt es ja immer…

Also auf ins Augusten – auf ein(en) Feierabendbier, -tee oder -kaffee!

Und anschließend: Spielen (passenderweise an diesem Stammtisch-Termin) TON STEINE SCHERBEN um 20 Uhr im Rahmen ihrer derzeitigen „DING DING DANG DANG“-TOUR im CAPITOL.

> Ton Steine Scherben setzen ihre Tour fort
Das Original von 1985 steht wieder auf der Bühne

TON STEINE SCHERBEN haben eine Sonderstellung in der Geschichte der deutschen Rockmusik. Die Band um den genialen Sänger und Texter Rio Reiser und seinen kongenialen Partner, den Komponisten, Gitarristen und musikalischen Kopf der Scherben, R.P.S. Lanrue, hat es wie keine zweite geschafft, politischen und musikalischen Anspruch zu verbinden, gleichzeitig die Massen zu erreichen und über Jahrzehnte hinweg einen beispiellosen Einfluss auf zahllose Musiker späterer Generationen auszuüben. Von 1970 bis 1985 erfanden sich die „Scherben“ personell und inhaltlich mehrfach neu, der Kern aber blieb immer das Songwriter-Duo Reiser-Lanrue, aus deren Federn Klassiker der deutschen Musikgeschichte wie „Keine Macht für Niemand“, „Halt dich an deiner Liebe fest“ oder „Macht kaputt was Euch kaputt macht“ stammen, sowie der Scherben-Bassist der ersten Stunde Kai Sichtermann und Drummer Funky K. Goetzner. Nach der Auflösung im Jahr 1985 dauerte es fast 20 Jahre, bis ein Teil der ursprünglichen Mitglieder unter dem Namen Ton Steine Scherben Family zusammenfand, um wieder gemeinsam auf die Bühne zu gehen. R.P.S. Lanrue und seine Gitarre aber verstummten nach Rio Reisers frühem Tod bis heute.

Im Frühjahr 2014 wurde dann endlich angekündigt, was für viele eine Sensation darstellte: Ton Steine Scherben spielen das erste Mal seit 1985 in der verbliebenen Originalbesetzung mit ihrem Komponisten und Gitarristen R.P.S. Lanrue Konzerte und wollen unter ihrem Originalnamen an ausgewählten Orten auftreten. Zahlreiche Coverbands, Theater- und Bühnenprojekte haben in den vergangenen Jahren bei Kritikern und Publikum Diskussionen darüber ausgelöst, wer dem Original am nächsten kommt. Diesen Diskussionen wurde damit ein Ende gesetzt: Das Original ist zurück und sie haben Blut geleckt! Im nächsten Jahr werden die Scherben erneut die Bühnen der Republik betreten und ihre sehr erfolgreiche erste Tour fortsetzen.

In alter Scherbentradition wird das Ur-Trio bei den Live-Konzerten durch weitere MusikerInnen verstärkt. Den Gesangspart teilen sich R.P.S. Lanrues Tochter Josie Ebsen und Nico Rovera. Die Tour wird unter dem Motto „Ding Ding Dang Dang“ stattfinden und die Scherben spielen ihre Songs so, wie sie heute klingen. Denn niemand sonst ist in der Lage diese Musik so ins Hier und Jetzt zu übertragen, wie der Komponist und musikalische Kopf des Originals. <

(Von der CAPITOL-Veranstaltungsseite http://capitol-hannover.de/termine/ton-steine-scherben – hier können auch online Karten gekauft werden, was natürlich alternativ auch in jedem Kartenshop möglich ist.)

Alle, die Lust haben nochmal – ganz wie früher – alles kaputt zu machen, was uns kaputt macht, sind, wie beim letzten Stammtisch besprochen, also herzlich eingeladen, dies dort an den Stammtisch anschließend gemeinsam mit uns zu tun.

Wie auch sonst immer geht diese Einladung auch über den landesweiten Verteiler, um den Genossinnen und Genossen aus der Fläche die Möglichkeit zu bieten (falls sie zufällig in der Nähe von Hannover weilen sollten) an dem Stammtisch oder dem Konzert teilzunehmen.

Mit solidarischen Grüßen

Fares Rahabi
(Ema.Li-LaKo)


MACHT KAPUTT, WAS EUCH KAPUTT MACHT

Liebe Leute,

hiermit möchte ich daran erinnern, dass der nächste Ema.Li-Stammtisch wieder regulär (also am letzten Mittwoch im Monat) stattfindet.

Der Termin ist also nächste Woche, am Mittwoch, dem 30.9.2015, wie immer in der hannoverschen Gaststätte Augusten 1 (Augustenstraße 1) ab 17 Uhr.

Das Augusten 1 liegt direkt (hier: https://goo.gl/maps/uWRS4) hinter dem Hauptbahnhof Hannover, ist also leicht zu erreichen.

Neben der Diskussion über mögliche kommende Aktivitäten wird es auch diesmal sicher wieder um alles gehen, was uns sonst noch so einfällt. Genug zu diskutieren gibt es ja immer…

Also auf ins Augusten – auf ein(en) Feierabendbier, -tee oder -kaffee!

Und anschließend: Spielen (passenderweise an diesem Stammtisch-Termin)

TON STEINE SCHERBEN um 20 Uhr im Rahmen ihrer derzeitigen „DING DING DANG DANG“-TOUR im CAPITOL.

> Ton Steine Scherben setzen ihre Tour fort
Das Original von 1985 steht wieder auf der Bühne

TON STEINE SCHERBEN haben eine Sonderstellung in der Geschichte der deutschen Rockmusik. Die Band um den genialen Sänger und Texter Rio Reiser und seinen kongenialen Partner, den Komponisten, Gitarristen und musikalischen Kopf der Scherben, R.P.S. Lanrue, hat es wie keine zweite geschafft, politischen und musikalischen Anspruch zu verbinden, gleichzeitig die Massen zu erreichen und über Jahrzehnte hinweg einen beispiellosen Einfluss auf zahllose Musiker späterer Generationen auszuüben. Von 1970 bis 1985 erfanden sich die „Scherben“ personell und inhaltlich mehrfach neu, der Kern aber blieb immer das Songwriter-Duo Reiser-Lanrue, aus deren Federn Klassiker der deutschen Musikgeschichte wie „Keine Macht für Niemand“, „Halt dich an deiner Liebe fest“ oder „Macht kaputt was Euch kaputt macht“ stammen, sowie der Scherben-Bassist der ersten Stunde Kai Sichtermann und Drummer Funky K. Goetzner. Nach der Auflösung im Jahr 1985 dauerte es fast 20 Jahre, bis ein Teil der ursprünglichen Mitglieder unter dem Namen Ton Steine Scherben Family zusammenfand, um wieder gemeinsam auf die Bühne zu gehen. R.P.S. Lanrue und seine Gitarre aber verstummten nach Rio Reisers frühem Tod bis heute.

Im Frühjahr 2014 wurde dann endlich angekündigt, was für viele eine Sensation darstellte: Ton Steine Scherben spielen das erste Mal seit 1985 in der verbliebenen Originalbesetzung mit ihrem Komponisten und Gitarristen R.P.S. Lanrue Konzerte und wollen unter ihrem Originalnamen an ausgewählten Orten auftreten. Zahlreiche Coverbands, Theater- und Bühnenprojekte haben in den vergangenen Jahren bei Kritikern und Publikum Diskussionen darüber ausgelöst, wer dem Original am nächsten kommt. Diesen Diskussionen wurde damit ein Ende gesetzt: Das Original ist zurück und sie haben Blut geleckt! Im nächsten Jahr werden die Scherben erneut die Bühnen der Republik betreten und ihre sehr erfolgreiche erste Tour fortsetzen.

In alter Scherbentradition wird das Ur-Trio bei den Live-Konzerten durch weitere MusikerInnen verstärkt. Den Gesangspart teilen sich R.P.S. Lanrues Tochter Josie Ebsen und Nico Rovera. Die Tour wird unter dem Motto „Ding Ding Dang Dang“ stattfinden und die Scherben spielen ihre Songs so, wie sie heute klingen. Denn niemand sonst ist in der Lage diese Musik so ins Hier und Jetzt zu übertragen, wie der Komponist und musikalische Kopf des Originals. <

(Von der CAPITOL-Veranstaltungsseite http://capitol-hannover.de/termine/ton-steine-scherben – hier können auch online Karten gekauft werden, was natürlich alternativ auch in jedem Kartenshop möglich ist.)

Alle, die Lust haben nochmal – ganz wie früher – alles kaputt zu machen, was uns kaputt macht, sind, wie beim letzten Stammtisch besprochen, also herzlich eingeladen, dies dort an den Stammtisch anschließend gemeinsam mit uns zu tun.

Wie auch sonst immer geht diese Einladung auch über den landesweiten Verteiler, um den Genossinnen und Genossen aus der Fläche die Möglichkeit zu bieten (falls sie zufällig in der Nähe von Hannover weilen sollten) an dem Stammtisch oder dem Konzert teilzunehmen.

Mit solidarischen Grüßen

Fares Rahabi
(Ema.Li-LaKo)


Die LINKE, Bundesarbeitsgemeinschaft „Grundeinkommen“ zu Gast bei rockradio.de

 


Über die antinationale Marxistin Rosa Luxemburg


Mosaiklinke!